gemont lingua das Fremdsprachenblog

Französisch

Chartres-Austausch (2. Tag)

3. Mai 2019 ·

Bonjour, tout le monde!
Heute, am zweiten Tag, haben wir uns früh morgens über unsere Erfahrungen in den Gastfamilien ausgetauscht. Was ist anders, als wir es kennen? Gemeinsamkeiten und Unterschiede wahrzunehmen, ihnen offen zu begegnen, Dinge auszuprobieren, das sind alles wichtige Aspekte eines Schüleraustausches. Aufgefallen sind uns die vielen Gänge beim Abendessen, die späte Essenszeit, der fehlende Frühstücksteller und natürlich das im Vergleich zu Deutschland nicht so umfangreiche Frühstück.

Nachdem wir an unseren Dossiers gearbeitet hatten, sind wir in die Stadt gegangen. Während unsere frz. Austauschpartner*innen in Berlin erst einmal in die Innenstadt fahren mussten, laufen wir hier keine fünf Minuten, um im Herzen Chartres’ zu sein. Vor der weltberühmten Kathedrale haben wir natürlich erst einmal ein Gruppenfoto gemacht!

Unweit der Kathedrale befindet sich das Centre International du Vitrail, das internationale Kirchenfensterzentrum. Dort haben wir gelernt, wie früher Kirchenfenster hergestellt wurden und haben dann unser eigenes Fensterglas gestaltet. Wir haben es handwerklich mit einem U-Rahmen eingerahmt, mit Zinn gelötet und dann bemalt. Welch schönes Souvenir!

Am Nachmittag, nach dem Mittagessen in der Cafeteria bzw. zuhause, ging es gemeinsam mit unseren Austauschpartner*innen auf den Sportplatz. Jedes deutsch-französische Team hat sich einen kreativen Namen und einen Motivations-Schlachtruf gegeben. Und dann wurde gespielt: Erst Fußball, dann Ultimate Frisbee. Die Gewinnerteams wurden mit Carembar prämiert.

Wir danken herzlich dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW/OFAJ) für die großzügige Förderung unseres Schüleraustausches.

  • Telegram-Icon
  • Twitter-Icon
  • WhatsApp-Icon